Beinulzera Home | Fußulzera Home
Besuchen Sie KCI-medical.com

V.A.C.® Therapy für positive Heilungsergebnisse bei chronischem Ulcus cruris

V.A.C. Therapy reduziert die durchschnittliche Behandlungszeit um 35%2

Ein Ulcus cruris tritt bei einem relativ großen Teil der Bevölkerung auf, besonders in Ländern, wo das Durchschnittsalter der Bevölkerung anwächst. Derartige Beingeschwüre infolge von unzureichender Durchblutung der unteren Extremitäten sind ein zunehmendes Problem. Sie sind mit signifikanter Morbidität und hohen Gesundheitsversorgungskosten verbunden.1

Meist tritt ein Ulcus cruris infolge einer chronischen Veneninsuffizienz (CVI) auf. Schätzungsweise 0,2 - 1,0 % der Bevölkerung in entwickelten Ländern leidet an CVI. In den USA wird eine Prävalenz zwischen 500.000 und 600.000 geschätzt, die mit dem Alter zunimmt. In europäischen Ländern wie beispielsweise Großbritannien geht man von einer Inzidenz von 3,5 pro 1000 Einwohner aus. Die mit der Behandlung von Ulcus cruris verbundenen Kosten werden in den USA auf 1 Milliarde Dollar geschätzt, während in Großbritannien jährlich zwischen 400 und 600 Millionen Pfund Sterling aufgewendet werden.1

Eine randomisiert kontrollierte Studie, bei der V.A.C. Therapy mit herkömmlicher feuchter Wundbehandlung verglichen wurde, zeigte, dass die Heilungsdauer von chronischem Ulcus cruris mit V.A.C. Therapy um 35 % verkürzt werden konnte.2


Kontakt Zu KCI