Beinulzera Home | Fußulzera Home
Besuchen Sie KCI-medical.com

Behandlungsergebnisse der V.A.C.® Therapy

Denken Sie an V.A.C. Therapy: Die Lösung mit positiven Behandlungsergebnissen

Daten aus mehreren randomisiert kontrollierten Studien (RCT) haben gezeigt, das V.A.C. Therapy bei vielen Indikationen verglichen mit AMWT* durchgehend positive Behandlungserfolge bei diabetischen Fußulzera zeigt.

Mehr Patienten mit komplettem Wundverschluss (100 %)
Schnellere Bildung von 76 - 100 % Granulationsgewebe
Effektivere Reduktion von Wundtiefe und Wundvolumen
Effektivere Reduktion von Wundtiefe und Wundvolumen
Schnellerer kompletter Wundverschluss

Mehr Patienten mit komplettem Wundverschluss (100 %)4

Mehr Patienten mit komplettem Wundverschluss
Kompletter Verschluss = 100% Re-Epithelisation ohne Drainage
  • In der von Blume im Jahr 2008 durchgeführten randomisiert kontrollierten Studie erreichten mehr V.A.C. Therapy-Patienten nach 112 Behandlungstagen einen kompletten Wundverschluss (V.A.C. Therapy: 73/169, 60,8 % verglichen mit AMWT: 48/166, 40 %; p=0,001)4
  • In der von Armstrong im Jahr 2005 durchgeführten randomisiert kontrollierten Studie erreichten mehr mit V.A.C. Therapy behandelte Patienten (56 %; 43/77) als mit AMWT* behandelte Patienten (39 %; 33/85), (p=0,040).2 nach 112 Tagen Behandlung einen kompletten Wundverschluss.

* AMWT = Moderne feuchte Wundbehandung (Hydrogele, Alginate, Kollagene und Hydrokolloide) Kompletter Verschluss = 100 % Re-Epithelialisation ohne Drainage

Zurück nach oben

Schnellere Bildung von 76 - 100 % Granulationsgewebe2

Schnellere Bildung von 76 - 100 % Granulationsgewebe (tage)
  • Armstrong 2005: Die Zeit bis zum Erreichen einer Granulationsgewebeneubildung von 76 – 100% des Wundvolumens war bei den V.A.C. Therapy-Patienten im Durchschnitt signifikant verkürzt und wurde deutlich häufiger erreicht: V.A.C. Therapy (n=19) 42 Tage gegenüber AMWT (n=15) 84 Tage (p=0,002).2
  • Blume 2008: Bei den V.A.C. Therapy-Patienten konnte die Granulationsgewebeneubildung von 76 – 100% des Wundvolumens häufiger und in der Hälfte der Zeit erreicht werden. V.A.C. Therapy (n=24) 56 Tage gegenüber AMWT (n=22) 114 Tage (p = 0,022).4

Zurück nach oben

Effektivere Reduktion von Wundtiefe und Wundvolumen11

Effektivere Reduktion von Wundtiefe
  • In die Eginton-Studie wurden 10 Patienten mit 11 Wunden aufgenommen (n=10). Es wurde ein Cross-over-Design angewendet, bei dem jede Wunde randomisiert entweder zwei Wochen lang mit moderner feuchter Wundbehandlung oder mit V.A.C. Therapy behandelt wurde, gefolgt von zwei Wochen Behandlung mit der jeweils alternativen Therapie. Die Analyse basierte auf sechs Patienten mit sieben Wunden.
  • In der gleichen Studie reduzierte V.A.C. Therapy in einem Cross-over-Design über vier Wochen bei sechs Patienten mit sieben Wunden die Wundtiefe signifikant (49 % gegenüber 8 % bei einer feuchten Wundauflage; p<0,05).
  • Eginton berichtete, dass V.A.C. Therapy im Vergleich zu einer modernen feuchten Wundbehandlung das Wundvolumen deutlich verminderte (59 % gegenüber 0,1 %; p<0,005).

Zurück nach oben

Effektivere Reduktion der Wundfläche16

Effektivere Reduktion der Wundfläche
  • In der randomisiert kontrollierten McCallon-Studie im Jahr 2003 wurden 10 Patienten mit postoperativen diabetischen Fußwunden entweder mit V.A.C. Therapy (n=5) oder mit kochsalzgetränkter Gaze (n=5) behandelt. Bei den mit V.A.C. Therapy behandelten Wunden wurde eine effektivere Reduktion der Wundfläche von 28,4 % (durchschnittliche Reddetion) gegenüber 9,5 % (durchschnittliche Reduktion) bei feuchter Gaze erzielt.16
  • In der von Blume im Jahr 2008 durchgeführten Studie zum Vergleich von V.A.C. Therapy mit AMWT zur Behandlung von diabetischen Fußulzera begann sich die Reduktion des Wundbereichs* gegenüber der Grundfläche am 28. Tag der 112 Tage dauernden Studie von 335 Patienten deutlich zu unterscheiden. Am 28. Tag war die Reduktion der Wundfläche* bei den mit V.A.C. Therapy behandelten Patienten doppelt so groß wie bei mit AMWT behandelten Patienten (p=0,021).4
Effektivere Reduktion der Wundfläche2
* Fußulzera Wagner-Stadium 2 oder 3 und mehr als 2 cm2 nach Debridement

Zurück nach oben

Schnellerer kompletter Wundverschluss4,2,16

Schnellerer kompletter Wundverschluss (tage)
  • Bei der von Blume im Jahr 2008 durchgeführte Studie konnte eine mittlere Zeit bis zum kompletten Wundverschluss bei diabetischem Fußulkus von 96 Tagen mit V.A.C. Therapy gegenüber >112 Tagen bei AMWT*berechnet werden (Kaplan-Meier-Kalkulation);(p=0,001).4
  • Die von Armstrong im Jahr 2005 durchgeführte Studie berichtete, dass der komplette Wundverschluss bei Patienten mit Teilamputation eines diabetischen Fußes bei der Behandlung mit V.A.C. Therapy in 112 Tagen Behandlung wesentlich schneller stattfand (Kaplan-Meier-Kalkulation; p=0,005).2
  • Armstrong meldete eine kürzere mittlere Dauer bis zum kompletten Wundverschluss von 56 Tagen mit V.A.C. Therapy gegenüber 77 Tagen mit AMWT - also ein Unterschied von 21 Tagen.2
  • McCallon et al berichteten, dass V.A.C. Therapy -Patienten in etwa der Hälfte der Zeit eine zufriedenstellende Heilung erreichten, verglichen mit Patienten, die mit kochsalzgetränkter Gaze behandelt wurden.16
    • Postoperative diabetische Fußwunden, die mit V.A.C. Therapy (22,8 Tage) behandelt wurden, wiesen durchschnittlich schneller eine zufriedenstellende Heilung auf als bei feuchter Wundbehandlung mit kochsalzgetränkter Gaze (42,8 Tage).16
    • V.A.C. Therapy -Patienten erlangten etwa drei Wochen früher eine zufriedenstellende Heilung mit definitivem Wundverschluss als mit kochsalzgetränkter Gaze behandelte Patienten.16

* Die Dauer der Kontrollbehandlung konnte nicht geschätzt werden (Kaplan-Meier).

Zurück nach oben


Kontakt Zu KCI